Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bild eines überforderten Menschen, durch zu viel Informationen und Bild eines zufriedenen Menschen mit vielen Grafiken und Bildern.

Woher kommt diese Aussage?

In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der Slogan „One Picture is Worth Ten Thousand Words“ in einer Anzeige verwendet. In der Anzeige ging es um Werbeaufdrucke auf Straßenbahnen. Später wurde der Slogan „Bilder sagen mehr als tausend Worte“ von Kurt Tucholsky als Überschrift zu einen fotoillustrierten Artikel in der Zeitschrift Uhu verwendet (1926). (Quelle: Wikipedia)

Bedeutung in Zeiten des Internets und Social Media

Heutzutage werden wir mit einer Vielzahl von Informationen „bombardiert“, sei es im Internet, in den einschlägigen Social Media Netzwerken oder auch in einigen Apps. Viele dieser Informationen fliegen einfach an uns vorbei und werden von uns nur flüchtig wahrgenommen.

Wird allerdings ein Foto oder eine Grafik mitgeliefert, so fällt der Artikel, der Post oder die Nachricht aus der Innovationsflut heraus. Mittlerweile ist auch eine Vielzahl der potentiellen Nutzer so darauf konditioniert, dass sie Texte ohne Bilder langweilig finden, Tendenz steigend.

Anzahl der Personen in Deutschland, die Texte ohne Bilder langweilig finden, von 2013 bis 2017 (in Millionen)

(Quelle Statista)

Was bedeutet dies nun für Unternehmen, Freiberufler und Handwerker?

Unternehmen jeglicher Art müssen sich dieses Umstands bewusst werden, sie müssen Ihre Kommunikation dementsprechend anpassen. Sie sollten nicht nur Fotos aus dem Unternehmensalltag nutzen, sondern auch Grafiken, die bestimmte Sachverhalte veranschaulichen – also Infografiken nutzen.

Stellen Sie Ihre Produkte bestmöglich dar. Auch wenn die Kameras in unseren Mobiltelefonen immer besser werden, sollten Sie Wert auf professionelle Fotos Ihrer Produkte (Produktfotografie) legen. Ihre Produkte sind hochwertig, stellen Sie sie also auch so dar. Aber auch Dienstleistungen lassen sich gut darstellen, ein Foto eines Designers bei einer Entwurfsskizze, ein Foto des Programmierers vor seinem Rechner oder der Consultant am Whiteboard, dies sind alles Möglichkeiten Ihr Unternehmen bestmöglich nach aussen repräsentieren.

Bilder, „Making-Of“ Bilder und Grafiken eignen sich auch hervorragend für die Verwendung auf Ihren Social-Media-Kanälen, so erhalten Sie mehr Aufmerksamkeit und können sich idealerweise von Ihrer Konkurrenz absetzen.

Fazit

Nutzen Sie die Möglichkeiten der visuellen Kommunikation (kombiniert mit guten Texten) und bieten Sie Ihren Kunden bzw. potentiellen Kunden einen Mehrwert. Die Nutzer Ihrer Webseite und Ihre „Follower“ in den Social-Media-Kanälen werden so auf Sie und Ihr Unternehmen, trotz  der Informationsflut aufmerksam und „klicken nicht wieder eine weitere Textbotschaft einfach weg“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.